Auftragsmord ist auch nicht immer leicht

Auftragsmörder John ist dafür bekannt, seine Opfer rasch und problemlos zu erledigen. Als sein Ziel Dick Tossek heißt, ist er sich sicher, dass auch dies eine reibungslose Sache wird. Bis er die letzten Worte seines Opfers Dick Tossek vernimmt. Die lauten nämlich: „Ich bin Jim Slembski“. Damit fangen die Schwierigkeiten an.

Volker Blitzers Krimi kann schon fast als Kammerspiel bezeichnet werden: eine überschaubare Anzahl an Figuren, eine überschaubare Anzahl an Orten, und alles passiert in einem überschaubaren Zeitrahmen. Bemerkenswert ist der perfekte Spannungsbogen, der den Leser die Geschichte in einem Rutsch verschlingen lässt.

Da dies der erste Band einer Reihe ist, kann der Leser davon ausgehen, dass ihm John erhalten bleibt, auch wenn es manchmal gar nicht gut für ihn aussieht. Die Geschichte wird aus Johns Perspektive erzählt, und da er eben Auftragsmörder ist, hält er sich mit detaillierten Beschreibungen nicht immer zurück – das als Warnung für Zartbesaitete. Der schwarze Humor des Erzählers in jeder Situation gleicht das jedoch gelungen aus.

Fazit: Humorvoll-skurriler Krimi mit einer trotz seines Berufs durchaus sympathischen Hauptfigur.

Bitzer, Volker
mainbook Verlag
ISBN/EAN: 9783946413066
9,70 € (inkl. MwSt.)